Der Neufundländer

Der Neufundländer gilt als freundlich, ruhig und ausgeglichen.

Er braucht Platz, freilaufend auf “seinem” Grundstück oder im Haus.

Falls er einmal allein bleiben muss, fühlt er sich im Haus − wie jeder Hund − wohler als im Zwinger.

Der dauernde Kontakt, das “Dabeisein”, wenn auch nur mit den Augen,

ist für den Neufundländer das Wichtigste.

Dieser große und kräftige Hund eignet sich sehr gut als Begleit- und Familienhund.

Zur Haltung gehört auch eine ordentliche und gründliche Fellpflege.

Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich an die Landesgruppenleitung.

Sie wird diese gern beantworten.